Bena AFS über die Entwicklung zur digitalen Kanzlei

Bena AFS über die Entwicklung zur digitalen Kanzlei

In der Buchhaltung steigern wir durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz Qualität und Effizienz, damit wir uns noch besser um unsere Kund/innen kümmern können– Raphaela Janauschek Steuerberaterin & Geschäftsführerin, BENA AFS GmbH

Kontakt:

T: 43 (0) 1 23060 3320
H: www.bena-afs.at
E: rj@bena-afs.at

In der Digitalisierung der Buchhaltung liegt ein großes Innovationspotential verborgen. Eine Steuerberatung, die das verstanden hat, ist Bena AFS. Während sich andere noch mit Zettelwirtschaft herumschlagen, arbeitet die Kanzlei bereits mit künstlicher Intelligenz. Warum das nicht nur auf interner Seite Effizienzen schafft, sondern auch echten Mehrwert für Mandant/innen, erzählt uns Raphaela Janauschek von Bena AFS im Interview.

Es gibt kaum eine Branche, der von der digitalen Transformation unberührt geblieben ist. Auch in der Steuerberatung hat sie längst Einzug gehalten. Während sich die Bemühungen in vielen Kanzleien noch darum drehen, die Datenübertragung schneller und den Papierstau kleiner zu machen, gibt es einige wenige Namen, die dem durchschnittlichen Digitalisierungsgrad ihrer Branche bereits weit voraus sind. Bena AFS ist einer davon.

„In der Buchhaltung steigern wir durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz Qualität und Effizienz, damit wir uns noch besser um unsere Kund/innen kümmern können“, sagt Raphaela Janauschek, Co-Geschäftsführerin von Bena AFS, und trifft damit den Kern der Sache. Wenn man nämlich eines aus der Debatte rund um Digitalisierung und Automatisierung lernen kann, dann ist es die Rückbesinnung auf das Wesentliche: Die Kundenbedürfnisse. Digitalisierung soll immerhin nicht der Digitalisierung willen stattfinden, sondern weil sie einen Mehrwert für die eigene Zielgruppe schafft. Wer es also schafft, Veränderungen in der Kanzlei am Kundennutzen auszurichten, kann mithlife moderner Technologien neue Wertschöpfungspotentiale erschließen.

Bena AFS nutzte dafür bereits vor der Zusammenarbeit mit Enteos BMD als Softwarelösung und beliebte Schnittstelle zu Mandant/innen. Mit Enteos als Ergänzung werden nun alle Belege automatisch verarbeitet und kontiert. Das erleichtert das Arbeiten im Buchhaltungs-Team immens – es wird lediglich überprüft, ob die Rechnungsmerkmale und die Zuordnung durch Enteos korrekt erfolgt ist. Die Verbuchung findet vollkommen automatisch und direkt in BMD statt. “Für uns hat sich die Kombination aus der BMD Rechnungswesen-Software und Enteos zur Belegverarbeitung als ideal herausgestellt”, erzählt Raphaela Janauschek.

“Schon zwei bis drei Monate nach der Einführung haben wir stark von der automatisierten Verarbeitung profitiert”, so Janauschek weiter. Die Zeitressourcen, die durch das automatisierte Auslesen und Kontieren frei geworden sind, nutzt das Team heute in der Kundenberatung. Damit ist es Bena AFS gelungen, durch die Software-Kombination von BMD und Enteos Freiräume zu schaffen, um Mandant/innen besser zu betreuen. Wir freuen uns, dass wir den Digitalisierungsprozess von Bena AFS mit unserer Lösung unterstützen können und bedanken uns für die inspirierende Zusammenarbeit!

Demo anfordern




This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Related posts